programm herbst 04

KULTUR cinema farbgasse arbon 071 440 07 64 beginn jeweils 20.30 beiz offen ab 19.30


freitag 22. okt. film: amarcord; mit la banda und risotto essen

von frederico fellini italien 1973 i/d
amarcord heisst „ich erinnere mich": kraftvoll und oft sehr komisch beschreibt der regiesseur, was es heisst, erwachsen zu werden.der schauplatz ist ein italienisches dorf in den 30-er jahren. die grossen und kleinen erinnerungen sind zeitlos - genauso wie dieser film, der als bester fremdsprachiger .lm den oscar gewann.

eintritt fr.15.- musik und essen ab 19.30h filmbeginn 20.30h

 

freitag 29. okt. jazz: saxiliano



franz monschau sopran - altsaxophon,
roland morgenegg alt u. sopransaxophon
christian kälin, tenorsaxophon
hannes geisser, tenor u. baritonsaxophon

von gershwin bis weill - unverstärkt" schwerpunkt des programms bilden „klassische" jazztunes sowie kompositionen aus dem grenzbereich von klassik und jazz. bekanntes wie selten gehörtes wechseln sich ab, darunter so mancher Leckerbissen, der nicht nur freunde des saxofons zu fesseln mag.

eintritt fr. 20.-

freitag 5. nov. besuch: trickfilme mit sascha tittmann

jürg niggli spricht mit sascha tittmann, der als präsident den"verein sequenz" vorstellt. der verein will plattform und nachwuchsförderung im bereich trick.lm sein und ruft jährlich dazu auf, selbstgemachte animations.lme einzusenden. gezeigt wird die „Best off" Auswahl aus drei jahren ostschweizer trickfilmschaffen.
www.sequenz.net

eintritt fr. 15.-   


freitag 12. nov. film: blow - up

uk 1966 michelangelo antonioni e/d
der fotograf thomas hat nichts gesehen. und doch hat er alles gesehen: heimlich hat er ein liebespaar im park fotografiert - erst auf den vergrösserungen der fotos entdeckt er indizien dafür, dass vor seinen augen ein mord geschah. oder doch nicht? das rätsel was wir sehen, was wir nicht sehen und was die kamera sieht, müssen wir als zuschauer selbst lösen.
herbie hankock schrieb den soundtrack.


freitag 19.nov. jazz: coretto

pino buoro gesang und kontrabass
ernst waespe akkordeon
peter wiesmann cello

das repertoire von corretto besteht mehrheitlich aus gefühlvollen balladen. der stilistische hintergrund der drei musiker vereint jazz, soul, r&b und klassik. durch die exotische instrumentierung und die eigenständigen arrangements erhalten die stücke die eine und andere note und werden oft auf eigene weise beseelt.

eintritt fr. 20.-

 


freitag 26.nov. besuch: gad‘ase, folk und älplermacaroni essen

christina sisson geige
dani fehr zimbal
arthur aebli kontrabass

drei instrumente verbinden sich, drei musikanten treffen sich, drei klangfarben mischen sich in volksmusikstücken vom balkan bis in die grünen hügel irlands.

eintritt fr. 10.-
peter gubser kocht feine älplermacaroni


freitag 3.dez. kino: erdbeer & schokolade

kuba 1993 von t. gutiérrez u. j.c. tabio sp/d
die gemeinsame regiearbeit von tomás gutiérrez alea und juan carlos tabío erzählt eine geschichte, die sanfter nicht sein könnte. eine geschichte über kuba, liebe, verrat und vertrauen. oft witzig, dann wieder ernst und aufrüttelnd. auf jeden fall echt. in erdbeer & schokolade gibt es keine grossen kulissen und keine grossen geschehnisse. dafür eine wohnung voll verbotener bücher, christlicher statuen und whiskey vom feind. kein wunder, wurde „erdbeer & schokolade“ als erster kubanischer film für den oscar nominiert.

 

freitag 10.dez. jazz: blue exercise

klaus knöpfle sax
reto giacopuzzi drums
roland christen e-bass
andi schnoz guitar

blue exercise spielt zeitgemässe musik, die sich nicht scheut, jazz auch für ungeübte ohren hörbar zu machen. farbige melodien werden mit grooves unterschiedlichster stilistiken kombiniert, aber immer findet die band zurück zum ausgesprochen lyrischen zentrum des saxophonisten.

eintritt fr. 20.-


freitag 17.dez. besuch: lucie schenker künstlerin, inge abegglen kunstvermittlerin

leider abgesagt !

jürg niggli spricht mit der st.galler künsterin lucie schenker und der präsidentin der kunsthalle arbon inge abegglen über ihre arbeit.
konstruktive arbeiten aus metall haben die 1943 geborene st.galler künstlerin bekannt gemacht. seit gut zwei jahren arbeitet lucie schenker jetzt mit Kunststoff.
ein diskussionsabend der besonderen art, mit interessanten einblicken und statements über kunstherstellung, austellung und der liebe zur kunst.

eintritt fr.10.-


freitag 31.dez. silvesternacht

unser motto für die längste nacht des jahres; feines essen, schöne musik und gute gespräche in einmaliger atmosphäre. gönnen sie sich und ihren kindern ein entspanntes fest.

silvester menue (reservation notwendig !)
graved lachs mit toast
gemischter salat
lasagne al forno
käse und früchte
dolce
prosecco mezzanotte

kinder:
salat
lasagne
cornet
getränke

erwachsene fr. 50.00
kinder fr. 25.00

 

KULTUR cinema farbgasse arbon 071 440 07 64

mit freundlicher unterstützung von  migros kulturprozent und thurgauer kantonalbank